2017 – Ein anspruchsvoller und ereignisreiches Jahr geht zu Ende

Rückschau auf das Jahr 2017

Ein anspruchsvolles und ereignisreiches Jahr geht zu Ende, ein Jahr mit Neuorientierungen, ein Jahr, in dem Themen wie Solidarität, Unterstützung, Flexibilität und Orientierung gefordert waren bei conneXX Gesellschaft für Jugendhilfe mbH: für die jungen Menschen in der Betreuung, für die betreuenden PädagogInnen und ihre Familien und für alle Beteiligten. Solidarität, Unterstützung, Flexibilität und Orientierung waren im Jahr 2017 im tagtäglich gelebten Miteinander erfahrbar und präsent.
Im Rückblick gilt es, die größten Ereignisse eines Jahres zu erfassen und zu konservieren. Diese sind bei conneXX Gesellschaft für Jugendhilfe mbH sehr vielfältig: drei junge Menschen haben erfolgreich ihre Schulabschlüsse erworben und sind in Berufsausbildungen und in Maßnahmen der Berufsorientierung gewechselt; zwei junge Menschen haben sich durch ihre Clearingsmaßnahmen neue Perspektiven eröffnet; junge Menschen konnten sich verorten und ein zweites Zuhause finden; zudem gab es unzählig viele Alltagssituationen, in denen die jungen Menschen zeigten, wie ernsthaft sie an ihrer Lebensperspektive mitwirken. Dies gilt auch für die jungen Menschen, deren Bemühen nicht so erfolgreich war in diesem Jahr.
Es gilt bei einer Jahresrückschau, Schlagworte zu formulieren, die in wenigen Worten alles zum Ausdruck bringen. Eines dieser Schlagworte, die conneXX Gesellschaft für Jugendhilfe mbH im Jahr 2017 prägten, ist das verantwortliche, tragfähige und engagierte Zusammenwirken. Darauf basiert an 365 Tagen das sozialpädagogische Angebot bei conneXX Gesellschaft für Jugendhilfe mbH. An 365 Tagen im Jahr sind die betreuenden PädagogInnen da: rund-um-die-Uhr, mit ihrer gesamten Persönlichkeit, ihrem Engagement, ihrem umfassenden Einsatz, ihrem Alltag. Es entsteht dadurch ein ganzheitliches Betreuungsangebot, welches auf verschiedenen Ebenen seine Wirkung entfaltet. In erster Linie lässt es für die zu betreuenden jungen Menschen ein Alltagserleben zu, das sich nur wenig vom Alltag anderer unterscheidet. Dies jedoch ist der größte Gewinn für die jungen Menschen, die in den Betreuungsstellen von conneXX Gesellschaft für Jugendhilfe leben.
Ein großer Dank steht daher am Ende des Jahres 2017 für alle Beteiligten, die das Zusammenwirken bei conneXX Gesellschaft für Jugendhilfe mbH möglich gemacht haben: den betreuenden PädagogInnen und ihren Familien, den begleitenden KollegInnen in den Fachdiensten, den KollegInnen in der Verwaltung und nicht zuletzt den begleitenden KollegInnen in den Jugendämtern und den Aufsichtsbehörden.


haug&partner hat „Hand & Fuß“: unser Kalender 2018 lässt dies sichtbar werden!

haug&partner unternehmensgruppe hat „Hand & Fuß“

Wie viele Hände und Füße am großen Ganzen mitwirken, zeigen die kreativen Bilder der PädagogInnen, deren Familien und der zu betreuenden jungen Menschen. Auch die Mitwirkenden des Fachdienstes und der Verwaltung haben „Hand&Fuß“. Denn für ein Gelingen, sind viele tätige Hände notwendig: Alle tragen im Kleinen zum großen Ganzen bei, zum Zusammenhalt und zum Gelingen in der Unternehmensgrupe. Der daraus entstandene Kalender 2018 zeigt, wie sehr haug&partner unternehmensgruppe „Hand&Fuß“ hat: wir sind eine starke Gemeinschaft mit vielen unterstützenden und wirkenden Händen. Die haug&partner unternehmensgruppe hat im vergangenen Jahr große Veränderungen erlebt. Aber das Fundament und der Leitgedanke sind gleichbleibend führend und leitend: stabile und vertrauensvolle Beziehungen ermöglichen, dass die Menschen sich verbunden fühlen und dass sie dazu bereit sind, sich für andere einzusetzen. Eine lebenswerte Gemeinschaft ist eine, die alle Menschen mit einschließt und ihnen eine gerechte Chance auf ein gelingendes Leben ermöglicht. Die haug&partner unternehmensgruppe steht für diesen „inklusiven“ Zusammenhalt, der Vielfalt nicht nur ermöglicht, sondern als Chance begreift..
Um dies zu erreichen, werden viele vertrauensvolle, verlässliche und stabile Verbindungen zu den Mitmenschen geknüpft. Die haug&partner unternehmensgruppe gewährleistet dies mit ihren vielen verantwortungsbewussten Kolleginnen und Kollegen in allen Bereichen.
Die Betreuungsangebote der haug&partner unternehmensgruppe haben „Hand&Fuß“; sie sind ein Brückenschlag, der nur durch die vielen mitwirkenden und unterstützenden Hände und Füße aller Beteiligten gelingt.
Im Jahreskalender 2018 sind die wirkenden und beteiligten Hände und Füße derer zu sehen, die zum Gelingen beitragen.


Ein wichtiger Aspekt der h&p Sachsen: Sitzungen und Tagungen

Sitzungen und Tagungen bieten die Möglichkeit zum Austausch, zur Vernetzung und zur Weiterbildung

In Fachteamsitzungen und Regionaltagungen haben die Erziehungsstellen und Familienwohngruppen der h&p Sachsen gGmbH regelmäßig die Möglichkeit zur kollegialen Beratung, zum Austausch, Vernetzung und zur Weiterbildung. Sie sind hilfreich, in Krisensituationen mögliche Lösungen zu finden und geben uns neue Impulse für die Arbeit im Alltag.
In diesem Rahmen hatten wir im September die Möglichkeit, ein besonderes erlebnispädagogisches Angebot zu testen: Segeln. Der Seesportverein ermöglichte den PädagogInnen und FachberaterInnen eine erlebnisreiche Testfahrt auf der Elbe in Richtung Dresdner Altstadt.
In der Fachteamsitzung im November, in den Räumen der h&p Sachsen gGmbH, fanden in gewohnt vertrauensvoller Atmosphäre Gespräche u.a. über belastende Themen und Erfahrungen im Alltag statt. Die Pädagogin der Erziehungsstelle Lichtenberg berichtete von der intensivpädagogischen Ferienfahrt im Wohnmobil der haug&partner unternehmensgruppe mit den von ihr betreuten Jugendlichen zur Stabilisierung in Krisensituationen.
Im letzten Treffen in diesem Jahr wird die Erziehungsstelle Höckendorf II eine Einführung zur Gewaltfreien Kommunikation nach Marshall Rosenberg geben. Es freuen sich schon alle sehr darauf.