Neuer Termin 03.11.2021: Prof. Dr. Dr. Julian Nida-Rümelin zu Gast bei der haug&partner unternehmensgruppe

Aufgrund der aktuellen Corona-Situation wurde die Veranstaltung vom 01.07.2021 auf den 03.11.2021 verschoben.

Wir freuen uns ankündigen zu dürfen, dass Prof. Dr. Dr. Julian Nida-Rümelin am 03.11.2021 für ein Vortrag und Publikumsgespräch zu Gast bei der Jahresveranstaltung der haug&partner unternehmensgruppe sein wird.

Vielen ist Julian Nida-Rümelin noch als Kulturstaatsminister im ersten Kabinett Schröder bekannt. Heute lehrt er Philosophie und politische Theorie an der Universität München. Darüber hinaus ist er Honorarprofessor an der Humboldt-Universität Berlin, Gastprofessor an ausländischen Hochschulen, Mitglied der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften und der Europäischen Akademie der Wissenschaften. Seit Mai 2020 ist er zudem stellvertretender Vorsitzender des Deutschen Ethikrats. Auch als Autor zahlreicher Bücher und Artikel sowie als Sprecher zu ethischen, politischen und zeitgenössischen Themen wird Julian Nida-Rümelin geschätzt. Seine wissenschaftlichen Schwerpunkte liegen überwiegend in den Bereichen Ethik und politische Philosophie.

Bei der Jahresveranstaltung der haug&partner unternehmensgruppe wird Prof. Dr. Dr. Nida-Rümelin einen Vortrag halten, der sich thematisch vor allem mit der Verbindung zwischen praktischer Philosophie, Unternehmenskultur und Bildung auseinandersetzt. Passend zum Jahresthema 2021 „Digitale Herausforderungen, Chancen und Perspektiven“ wird es ebenso um Bildungshumanismus und Digitalisierung gehen – ebenfalls ein wissenschaftlicher Schwerpunkt des Philosophen.

Wir freuen uns sehr Prof. Dr. Dr. Nida-Rümelin bei uns begrüßen zu können und sind gespannt auf den Nachmittag, den wir gemeinsam mit Julian Nida-Rümelin im Austausch verbringen dürfen.


Wechsel der Geschäftsführung bei der h&p Sachsen gGmbH

Frau Johanna Klebl-Haug beendete Ihre Tätigkeit als Geschäftsführerin zum Ablauf des 31.12.2020. In gleichem Zuge übernahm Herr Jens Scharmann die Geschäftsführung von h&p Sachsen Kinder-, Jugend-, Familienhilfe gGmbH zum 01.01.2021.

Wir danken an dieser Stelle Frau Johanna Klebl-Haug für ihr umsichtiges und erfolgreiches Wirken als Geschäftsführerin der h&p Sachsen Kinder-, Jugend-, Familienhilfe gGmbH. Frau Johanna Klebl-Haug wird in ihrer Funktion als stellvertretenden Gesamtleiterin der haug&partner unternehmensgruppe die Gesellschaft weiter eng begleiten und hierüber ihren Teil zur weiteren positiven Entwicklung der h&p Sachsen Kinder-, Jugend-, Familienhilfe gGmbH beitragen.

Herr Jens Scharmann ist seit 2015 als Diplom-Sozialpädagoge in der haug&partner unternehmensgruppe tätig. Er bringt einen breiten Erfahrungsschatz in dem Bereich der Kinder- und Jugendhilfe und hier insbesondere in dem Bereich der Erziehungsstellen und Familienwohngruppen mit.


Jahresthema 2021: Digitale Herausforderungen, Chancen und Perspektiven

Wie kein anderes Jahr hat das Jahr 2020 mit der Corona-Krise auch die haug&partner unternehmensgruppe als Trägergruppe im Bereich der Kinder-, Jugend- und Familienhilfe vor große Herausforderungen nicht nur im pädagogischen Alltag gestellt. Einhergehend mit den Veränderungen des Alltags rückte dabei unweigerlich der Themenkomplex der Digitalisierung in den Fokus. Es wurde deutlich, welche Möglichkeiten die digitalen Medien schon heute bieten und wie angewiesen wir mitunter auf diese sind – aber auch welche Hürden zur Nutzung der digitalen Möglichkeiten derzeit noch bestehen können.

Auf Grund dessen setzt sich die haug&partner unternehmensgruppe deshalb im laufenden Jahr mit dem Jahresthema:

„Digitale Herausforderungen, Chancen und Perspektiven“

auseinander.

Die mit der Digitalisierung einhergehenden Herausforderungen sind in der pädagogischen Praxis derzeit wohl das deutlich präsentere Thema vor den gleichzeitigen Chancen. Unzählige Fragen, mit denen nicht selten Konflikte einhergehen, treten dabei auf: Regeln und Grenzen müssen festgelegt werden, mögliche Konsequenzen umgesetzt werden und fortlaufende Diskussionen geführt werden. Klar ist, dass besonders für die heranwachsende Generation die Nutzung digitaler Medien ein ganz selbstverständlicher Bestandteil der Lebenswelt darstellt und nicht mehr wegzudenken ist. Damit stehen die pädagogischen Fachkräfte vor der Aufgabe, die digitalen Medien in ihren Alltag zu integrieren. Um die Herausforderungen zu erleichtern und möglicherweise bestehende Unsicherheiten zu nehmen, sollen im Jahr 2021 im Austausch mit den Kolleg*innen die Chancen, Möglichkeiten und Perspektiven der Digitalisierung reflektiert und bearbeitet werden.

Dass die Digitalisierung ein breites Band an Chancen mit sich bringt, hat uns die Corona-Krise unbestreitbar gezeigt: Medien bieten in verschiedenen Kontexten die Möglichkeit zur Kommunikation und Teilhabe. Darüber hinaus bringen die digitalen Medien eine vielfältige Palette mit sich, sich über und mit Medien (weiter) zu bilden. Diese Chancen müssen nun mit einem fokussierten Blick auf die Kinder- und Jugendhilfe herausgearbeitet werden: Wie können digitale Medien unterstützend im pädagogischen Alltag eingesetzt werden? Welche neuen Möglichkeiten eröffnen sich für die pädagogischen Angebote und auch für die dahinterstehenden internen Verwaltungsabläufe?

Perspektivisch gilt es, sich auf die mediatisierte Lebenswirklichkeit junger Menschen einzustellen und diese im pädagogischen Kontext mitzugestalten. Ziel ist die Wahrnehmung digitaler Herausforderungen und Chancen und die damit einhergehende Verantwortung, sich digitale Kompetenzen anzueignen und diese an die jungen Menschen zu vermitteln. Nur dadurch kann ein verantwortungsvoller Umgang mit digitalen Medien herbeigeführt werden. Die Mitarbeitenden der haug&partner unternehmensgruppe, besonders aber die Kinder und Jugendlichen, sollen souverän, selbstbestimmt und kritisch mit digitalen Medien umgehen können.

Wir freuen uns auf ein interessantes digitales Jahr 2021!


Jahresbericht 2020 der haug&partner unternehmensgruppe

Auch in der haug&partner unternehmengruppe war das Jahr 2020 geprägt von der Corona-Pandemie und ihren Auswirkungen auf die (pädagogische) Arbeit ihrer Einzelunternehmen. Im Zusammenhang mit den damit verbundenen Herausforderungen hätte das Jahresthema der Unternehmensgruppe „Werte“ im Vorfeld nicht treffender ausgewählt werden können.

Im vorliegenden Jahresbericht 2020 möchte die haug&partner unternehmensgruppe und ihre Einzelunternehmen Sie gerne über die Aktivitäten, Veränderungen und Entwicklungen des vergangenen Jahres informieren und einen umfangreichen Einblick in ihre Arbeit geben.

Wir bedanken uns bei allen Beteiligten für die schöne und zuverlässige Zusammenarbeit in dem vergangenen, herausfordernden Jahr und blicken zuversichtlich auf das Jahr 2021.

Den Jahresbericht finden Sie auf der Homepage der haug&partner unternehmensgruppe oder hier direkt zum downloaden: Jahresbericht_2020.pdf (199 Downloads)