Selbstorganisation als Baustein der Entwicklung zu einer selbstbestimmten Persönlichkeit

Die Reform des Kinder- und Jugendstärkungsgesetz nimmt die Beteiligungsmöglichkeiten junger Menschen verstärkt in den Blick und betont die Relevanz dieser im Kontext der Fremdunterbringung. Eine bedeutende Partizipationsform ist dabei die Selbstvertretung der Kinder- und Jugendhilfeadressat*innen durch selbstorganisierte Zusammenschlüsse – beschrieben in §4a SGB VIII des neuen Kinder- und Jugendschutzgesetzes. Die haug&partner unternehmensgruppe begrüßt die explizite Nennung der Selbstorganisation junger Menschen und möchte diese nun noch mehr unternehmensgruppenweit fördern und unterstützen.

Die Entwicklung einer eigenständigen Persönlichkeit – vorrangiges Ziel der Hilfen zur Erziehung – wird als Balance zwischen von außen kommendem Input und der selbstständigen Entdeckung der Umgebung gesehen. In selbstorganisierten Strukturen können die jungen Menschen ihre individuellen Bedürfnisse und Interessen nach ihren Vorstellungen formen und zum Ausdruck bringen. Dies geschieht auf Grundlage selbstgewählter und selbstgestalteter Strukturen. Allein durch das Wesen der Selbstorganisation, was eine Auseinandersetzung mit eigenen Interessen und Zielen voraussetzt, wird der Prozess der selbstbestimmten Persönlichkeitsentwicklung gestärkt. Um den betreuten jungen Menschen die bestmöglichen Rahmenbedingungen zur Aneignung einer selbstständigen Persönlichkeit zur Verfügung zu stellen, möchte die haug&partner unternehmensgruppe die Freiräume und Möglichkeiten der Selbstorganisation deshalb sichern und erweitern. Jede Form von Beteiligung, Selbstbestimmung und Selbstorganisation ist für die haug&partner unternehmensgruppe von zentraler Bedeutung.

Über die bereits implementierten Beteiligungsformen der jungen Menschen während des gesamten Betreuungsprozesses und bei allen sie betreffenden Lebensthemen, gilt es, die Beteiligungskonzepte und Formen der Selbstorganisation weiterzuentwickeln. Hierfür tritt die haug&partner unternehmensgruppe in intensiven Austausch auf allen Ebenen, und wird Formen der Selbstorganisation für die betreuten jungen Menschen implementieren. Ziel ist es, die betreuten jungen Menschen zur selbstständigen Organisation und Entdeckung ihrer Lebenswelt zu ermutigen und ihnen hierfür entsprechende Räume zu sichern, um ihnen damit die bestmöglichen Rahmenbedingungen für ihre selbstständige Entwicklung zu gewährleisten.


Die fünf Werte der Unternehmensgruppe: Transparenz – Verlässlichkeit – Leistungsorientierung – Wertschätzung – Integrität

Die haug&partner unternehmensgruppe legt ihrer Arbeit fünf Werte zu Grunde, welche als handlungsleitende Prinzipien Orientierung und Sicherheit für alle Beteiligten geben und ein gemeinsames Fundament darstellen. Diese Werte sind:

Transparenz: Gemeinsam stehen wir in der haug&partner unternehmensgruppe für den Wert der Transparenz: Wir tragen dafür Sorge, dass alle Beteiligten Zugang zu ausreichenden Informationen bezüglich unserer Ziele, Strategien, Abläufe, Sachverhalte und Entscheidungswege erhalten und so unser Handeln zu jeder Zeit nachvollziehbar ist.

Verlässlichkeit: Gemeinsam stehen wir in der haug&partner unternehmensgruppe für den Wert der Verlässlichkeit: Das bedeutet für uns, umfassende Verantwortung für unsere Aufgaben und Anforderungen zu übernehmen. Wir stehen zu getroffenen Vereinbarungen und stellen dabei sicher, dass unsere Abläufe höchsten Qualitätsstandards unterliegen.

Leistungsorientierung: Gemeinsam stehen wir in der haug&partner unternehmensgruppe für den Wert der Leistungsorientierung: Nicht nur als Unternehmen, sondern auch als Einzelpersonen wachsen wir an unseren Aufgaben und Herausforderungen. Dies bildet unsere Basis für eine motivierte und qualitativ hochwertige Zusammenarbeit und damit die Grundlage für unsere Zukunftsfähigkeit.

Wertschätzung: Gemeinsam stehen wir in der haug&partner unternehmensgruppe für den Wert der Wertschätzung: Von großer Bedeutung ist es für uns, das individuelle Engagement der Mitarbeiter*innen und Kooperationspartner*innen anzuerkennen und zu fördern. Dabei tragen wir dafür Sorge, dauerhafte und achtungsvolle Beziehungen miteinander zu pflegen.

Integrität: Gemeinsam stehen wir in der haug&partner unternehmensgruppe für den Wert der Integrität: Von grundlegender Relevanz ist es, eine Übereinstimmung zwischen den definierten Werten und unserer tatsächlich stattfindenden Arbeitspraxis zu schaffen. Um dies zu realisieren, legen wir besonders großen Wert auf den fortlaufenden und offenen Dialog miteinander sowie auf die Implementierung unserer Handlungsgrundsätze.

 


Die haug&partner unternehmensgruppe setzt neue Akzente: Das Pädagogische Zentrum Waldhausen

Unter dem Dach des Pädagogischen Zentrums in Waldhausen sind nun künftig verschiedene Träger der haug&partner unternehmensgruppe vereint. Es dient den Trägern h&p Baden-Württemberg Kinder-, Jugend- und Familienhilfe gGmbH, h&p Berlin Brandenburg Kinder-, Jugend- und Familienhilfe GmbH sowie conneXX Gesellschaft für Jugendhilfe mbH als gemeinsamer Sitz. Ebenso wird die h&p Sachsen Kinder-, Jugend- und Familienhilfe gGmbH sowie die h&p Rheinland-Pfalz/ Hessen Kinder-, Jugend- und Familienhilfe gGmbH temporär hier ansässig sein.

Das Pädagogische Zentrum schafft hiermit für die Träger der Kinder- und Jugendhilfe in der haug&partner unternehmensgruppe ein angemessenes Forum, um die Anforderungen an die Praxis in der pädagogischen Arbeit, in der konzeptionellen Weiterentwicklung und in der theoretischen Auseinandersetzung trägerübergreifend zu verzahnen und weiter auszubauen.

Unterstützung finden die Träger der Kinder- und Jugendhilfe in der haug&partner unternehmensgruppe am Standort des Pädagogischen Zentrums Waldhausen durch die albakademie, die hier ebenfalls ihren Sitz hat. Neben Fortbildungsangeboten für die Mitarbeitenden und Pädagog*innen in der haug&partner unternehmensgruppe entsteht hier die JugendAkademie, die künftig durch ihre Angebote den jungen Menschen in der haug&partner unternehmensgruppe verstärkt die Möglichkeit zur Beteiligung und Selbstorganisation anbieten wird.

Vor allem die enge Verzahnung sowie die Möglichkeit des trägerübergreifenden gemeinsamen Planens und Entwickelns sind das zentrale Anliegen des Pädagogischen Zentrums.