Die haug&partner unternehmensgruppe pflanzt einen Wald

Ein aktiver Schritt gegen den Klimawandel: die haug&partner unternehmensgruppe pflanzt einen Wald

Die Thematik des Klimawandels bewegt nicht nur die haug&partner unternehmensgruppe; sie ist zurecht in vieler Munde – und vielleicht bewegt sich auch etwas. Bei haug&partner unternehmensgruppe ist das so: es hat sich etwas bewegt! Nicht nur, dass darüber gesprochen wurde. Ein kleiner Wald ist entstanden, der nicht nur wachsen wird – er wird sich auch zunehmend vergrößern. Denn jeder junge Mensch, der in der haug&partner unternehmensgruppe betreut wird, hat seinen eigenen Baum erhalten. Dieser wurde gepflanzt und wird weiterhin gepflegt. Ein neuer Wald mit fast 350 Bäumen ist dadurch entstanden. Dieser wird nicht nur weiter in die Höhe wachsen; er wird sich mit jedem neuen jungen Menschen erweitern. Denn weiterhin wird für jeden jungen Menschen der haug&partner unternehmensgruppe ein weiterer Baum gepflanzt werden. Die Zusammenarbeit mit „Plant for the Planet“ ermöglicht dies der haug&partner unternehmensgruppe. „Plant for the Planet“ erhält für jeden Baum, der neu gesetzt werden soll, eine kleine Spende. So entsteht nach und nach ein kleiner Wald der haug&partner unternehmensgruppe. Nachhaltigkeit und Innovation gegen den Klimawandel ist in der haug&partner unternehmensgruppe keine bloße Absichtsklärung. Es wurden erste Zeichen gesetzt mit „Plant for the Planet“. Hierfür dankt die haug&partner unternehmensgruppe ausdrücklich Herrn Finkheimer für sein Engagement und seine innovativen Schritte. Denn die CO2-Uhr tickt! Selbstverständlich würden alle in der haug&partner unternehmensgruppe die Bäume am allerliebsten selbst pflanzen und wachsen sehen, aber – so ehrlich muss man an dieser Stelle sein – dafür fehlt nicht nur der eigene Grund und Boden, sondern auch das Knowhow und die Zeit. Daher leistet die haug&partner unternehmensgruppe durch die Möglichkeit des Bäumepflanzens einen ersten Beitrag zur Nachhaltigkeit und gegen den Klimawandel. Es ist ein gelungener Anfang, der vor allem alle jungen Menschen erfreut, die nun ihren eigenen Baum in einem stetig wachsenden Wald besitzen.

 

              


Die haug&partner unternehmensgruppe

Die haug&partner unternehmensgruppe befindet sich nun im zehnten Jahr ihres Bestehens. Dies ist für haug&partner unternehmensgruppe ein Grund zum Innehalten, zum Nachdenken und zum Weiterplanen. Es ist auch ein Anlass, sich nochmals der wesentlichen Bedeutung des Tuns und Wirkens in der haug&partner unternehmensgruppe bewusst zu machen: in der haug&partner unternehmensgruppe werden für junge Menschen individuelle, tragfähige und alltagsorientierte Betreuungen angeboten, die durch viel Engagement und Durchhaltevermögen sehr häufig gelingen. Dafür braucht es Fachlichkeit, hohe persönliche Beteiligung von allen Mitwirkenden, Zeit, die Bereitschaft eingefahrene Verhaltensweisen zu überprüfen, Aufmerksamkeit und Stärke. Diese Haltung und das darauf begründete Handeln wurde in der haug&partner unternehmensgruppe mannigfaltig in den letzten zehn Jahren durch vielfältige Wirkungsweisen vor allem im pädagogischen Bereich erbracht und es hat nachhaltig Spuren hinterlassen: im Leben vieler junger Menschen aber auch im Miteinander mit unzähligen anderen Beteiligten.

Best Practice im besten Sinne des Wortes und des Handelns. Dies findet in der haug&partner unternehmensgruppe tagtäglich und auf unterschiedliche Weise statt. Nochmal mehr ein Grund das zehnjährige Jubiläum feierlich zu begehen und allen für ihre Unterstützung und ihr Wirken Dank zu sagen.

 

 

 

 

 

 

 


Mitglied in der Allianz für Entwicklung und Klima

Die haug&partner unternehmensgruppe ist zu Beginn des Jahres 2019 der Allianz für Entwicklung und Klima beigetreten.

Diese Allianz wurde am 28.11.2018 auf die Initiative von Bundesminister für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung Herrn Gerd Müller ins Leben gerufen. Zu Beginn mit 70 Unterstützern ist die Zahl aktuell auf 240 Unterstützer angestiegen. Es ist eines der Ziele der Allianz, so viele wie möglich zum Mitmacher zu gewinnen.

So trafen sich am 28.03.2019 die Unterstützergemeinschaft zu einem 1. Meeting in Bonn. Als Vertreterin der haug&partner unternehmensgruppe nahm Frau Judith Barth, Koordinatorin der Unternehmensgruppe, daran teil.

Namhafte Unternehmen wie Bosch GmbH, Ritter Sport, SAP, Commerzbank, Enercon und auch Fußballclubs wie der TSG Hoffenheim sind bereits Unterstützer der Allianz.

Die Allianz für Entwicklung und Klima setzt sich – wie sein Name es sagt – für Klimaschutz und nachhaltige Entwicklung ein. Die Unterstützer dieser Allianz haben sich dafür entschieden, klimaneutral zu werden und Emissionen zu vermeiden, reduzieren oder zu kompensieren.

Um den verursachten CO2 – Austausch zu kompensieren, investieren sie in Projekte in Entwicklungs- und Schwellenländern. Klimaschutzmaßnahmen sind dort besonders wirksam.

Die haug&partner unternehmensgruppe möchte seinen Beitrag zum Klimaschutz leisten und seine Unternehmen dahingehend sensibilisieren.

 

Wenn Sie mehr über die Allianz für Entwicklung und Klima erfahren möchten, finden Sie unter dem angegebenen Link weitere Informationen.

http://www.bmz.de/de/themen/klimaschutz/klimaallianz/index.html

Auch Privatpersonen können teilnehmen und sich klimaneutral stellen.

Wenn Sie Interesse an einer Beteiligung haben, können sie sich gerne bei Frau Judith Barth, Email: j.barth@haug-partner-unternehmensgruppe.de, melden.


Diversität in allen Lebensbereichen

Die haug&partner unternehmensgruppe steht für eine inklusive Pädagogik, die geprägt ist durch Offenheit und der Bewusstheit um Diversität in allen Lebensbereichen. Dies bedeutet die uneingeschränkte Akzeptanz von geschlechtervariablen jungen Menschen. Voraussetzung hierfür ist die Empathie, das Wissen und das Verständnis für die Intergeschlechtlichkeit. Dies setzt eine persönliche und professionelle Offenheit voraus bei allen begleitenden Erwachsenen sowie das Schaffen von entpathologisierenden, entstigmatisierenden und empowernden Entwicklungsräume.

Die haug&partner unternehmensgruppe betreut und begleitet junge Menschen, die aus unterschiedlichen Gründen nicht mehr oder für eine bestimmte Zeit nicht in ihren Herkunftsfamilien leben können. Sie betreut junge Menschen, die ein Recht auf Anerkennung und Gleichstellung haben, egal welchem Geschlecht sie zugehörig sind. haug&partner unternehmensgruppe betreut und begleitet in junge Menschen mit ihren individuellen Bedürfnissen und Anforderungen. Als verantwortliche Trägergruppe schließt sie eine Reduzierung auf Jungen und Mädchen aus.


Veranstaltungshinweis: Die Denkwerkstatt der haug&partner unternehmensgruppe am 4.12.2019

Die haug&partner unternehmensgruppe begeht ihr 10-jähriges Jubiläum am 4.12.2019 in Aalen durch eine Denkwerkstatt, die etwas ganz besonders bietet: eine Podiumsdiskussion mit Teilnehmenden aus der Öffentlichkeit, der Fachöffentlichkeit und Vertreter*innen der haug&partner unternehmensgruppe.

Zum Thema „Wahrnehmung gesellschaftspolitischer Forderungen in der Erziehungshilfe: Junge Menschen zur gesellschaftspolitischen Verantwortung führen“ stehen Herr Felix Finkbeiner, Gründer der Kinder- und Jugendinitiative „plant for the planet“, Frau Janine Kunze, Schauspielerin, und ein Fachexperte der Kinder- und Jugendhilfe mit einem/r Vertreter*in der haug&partner unternehmensgruppe bereit, um mit Ihnen einen Austausch zu führen. Dabei sollen sowohl Aspekte und Fragen der Praxis als auch öffentliche Anforderungen und gesellschaftliche Rahmenbedingungen im Horizont von gesellschaftspolitischen Notwendigkeiten erörtet werden. Die Moderation führt Herr Rainer Haug, Gesamtleiter der haug&partner unternehmensgruppe.

Bei diesem Thema ist es der haug&partner unternehmensgruppe ein Anliegen, in der Veranstaltungsform der Denkwerkstatt mit allen Interessierten Ideen, Forderungen und Anliegen auszutauschen, wie dies gestaltet und umgesetzt werden kann.

Die haug&partner unternehmensgruppe lädt alle ein, als Mitdenkende, Mitwirkende oder auch critical friend diese Denkwerkstatt mit zu gestalten und dadurch gelingen zu lassen.


Erste Geschäftsführer*innenkonferenz 2019 in Lindau

Zum Start in das neue Jahr 2019 fanden sich die Geschäftsführer*innen der Einzelunternehmen der haug&partner unternehmensgruppe am 09.01.2019 zur ersten Geschäftsführungskonferenz in Lindau zusammen. Im Pulverturm der Inselstadt Lindau begrüßte der Gesamtleiter der haug&partner unternehmensgruppe, Rainer Haug, die große Runde, in der die neuen Geschäftsführenden Frau Sonia Stamerra, Herr Theo Boomgaarden und Herr Michael Donarski herzlich willkommen geheißen wurden. Der Blick auf das Jahr 2019 hat dieses Treffen maßgeblich geprägt: Welche Prioritäten werden im Jahr 2019 gesetzt werden? Wie findet die Agenda 2020 ihre Umsetzung? Die Runde führte einen intensiven Austausch darüber und konnte durch die vertiefte Auseinandersetzung mit Herrn Heusel, Geschäftsführer der AAprocura GmbH, über das Controlling der haug&partner unternehmensgruppe eine solide Grundlage für das kommende Jahr schaffen.

Das Ambiente des Lindauer Pulverturmes aus dem Jahre 1508 mit seiner historischen Innenausstattung und dem herrlichen Blick auf den Bodensee trug zu einem ganz besonderen Start ins neue Jahr bei. Ebenso das Treffen der Geschäftsführenden der haug&partner unternehmensgruppe am Vorabend der Konferenz: Bei einer Käse- und Weinverkostung in der Lindauer Genußwerkstatt des Diplom Käsesommeliers und Wein-Kulturführers Michael Bode konnten verschiedene Käse- und Weinsorten der Umgebung genussvoll probiert werden.

Nach der gelungenen ersten Geschäftsführer*innenkonferenz im Jahr 2019 freuen sich die Geschäftsführer*innen auf die neuen Aufgaben und Herausforderungen, die das Jahr 2019 mit sich bringen wird.

 

 

 

 


Rückschau auf das Jahr 2018

Schon neigt sich das Jahr 2018 seinem Ende zu. Es wird Rückschau gehalten und Bilanz gezogen. Die haug&partner unternehmensgruppe blickt auf ein arbeitsreiches, aber auch erfolgreiches Jahr 2018 zurück. Dieses Jahr brachte viele Herausforderungen und vor allem auch sehr positive Perspektiven und Signale mit sich.

Was die haug&partner unternehmensgruppe trägt und durch das ganze Jahr begleitet, ist ein starkes Miteinander. Die großen Herausforderungen und die damit verbundenen Aufgaben konnten nur dank dem großartigen Wirken des gesamten Kollegiums gemeistert werden. Die gezeigte und gelebte Solidarität und das tägliche Engagement einer Vielzahl von Menschen lässt den verantwortungsvollen Auftrag der Kinder- und Jugendhilfe bei haug&partner unterehmensgruppe erfolgreich gelingen, zuverlässig und verantwortungsvoll. Der haug&partner unternehmensgruppe setzt mit ihren Betreuungsangeboten auf Innovation und zugleich auf Kontinuität.  Dies für die zu betreuenden jungen Menschen erfolgreich und umsichtig zu gestalten, ist nur durch ein hohes Maß an Solidarität, Miteinander und Professionalität möglich. Der Blick ins Jahr 2018 zeigt, wie gut dies gelungen ist. Ein großer Dank steht daher am Ende des Jahres 2018 an alle Beteiligten, die dieses Zusammenwirken bei der haug&partner unternehmensgruppe ermöglicht haben: den betreuenden Pädagogen*innen und ihren Familien, den begleitenden Kollegen*innen in den Fachdiensten, den Kollegen*innen in der Verwaltung und nicht zuletzt den begleitenden Kollegen*innen in den Jugendämtern und den Aufsichtsbehörden.

„Zusammen geht´s“, das zeigt der Blick zurück ins Jahr 2018 sehr deutlich. „Zusammen geht´s“, das wird auch im Jahr 2019 das Wirken der haug&partner unternehmensgruppe maßgeblich prägen.


Die Denkwerkstatt: Eine besondere Form der Beteiligung in der haug&partner unternehmensgruppe

Eine Veranstaltung der besonderen Art fand am 04.12.2018 bei der haug&partner unternehmensgruppe statt. Unter dem Motto Zusammen geht´s traf sich eine Vielzahl von MitarbeiterInnen aller Gesellschaften der haug&partner unternehmnsgruppe, um sich über die Anforderungen, Umsetzungsformen und Weiterentwicklungsmöglichkeiten der haug&partnerunternehmensgruppe auszutauschen. Nachdenken, Vordenken und Querdenken: mit diesem Auftrag wurden die Themenbereiche der Vernetzung und  Identifikation innerhalb der haug&partner unternehmensgruppe bearbeitet. Auch mit der Thematik „Was ist ein attraktiver Arbeitgeber/ ein attraktiver Träger?“ setzte sich ein großer Teil der anwesenden Kolleginnen und der Kollegen auseinander. Der Arbeitskreis „Pädagogik der Zukunft“ forderte ebenfalls zum Nachdenken, Vordenken und vor allem zum Querdenken auf.

 

Zusammen geht´s: dies wurde an dieser Tagung deutlich.  Die gemeinsame Auseinandersetzung mit fachlichen Inhalten, Fragen aus der Praxis sowie mit theoretischen Erkenntnissen dienen nicht nur der Qualitätssicherung und Qualitätsweiterentwicklung bei der haug&partner unternehmensgruppe. Sie dient auch dazu, zusammenzuwachsen und gemeinsam den Prozess der Weiterentwicklung zu gestalten. Dieser Anspruch fand seine Umsetzung in dieser neuen Form des Tagungswesen bei der haug&partner unternehmensgruppe. Aus allen Einzelunternehmen waren Kolleginnen und Kollegen anwesend, die ihre eigenen Anliegen und vor allem ihre Fachkompetenz in der Auseinandersetzung mit den Themenbereichen für alle Anwesenden anregend und gewinnbringend einbringen konnten. Somit schloss die Tagung mit einem vielfältigen und umfangreichen Ergebnis ab: viele neue Ideen, Anregungen und Möglichkeiten der Umsetzung entstanden. Diese finden ihre weitere Bearbeitung in den folgenden Wochen, so dass zu Beginn des Jahres 2019 die Denkwerkstatt eine Fortsetzung finden wird durch die Weiterentwicklung der erarbeiteten Impulse.

 

Viel Schwung, Elan und Motivation der einzelnen KollegInnen der AAprocura GmbH, der h&p Sachsen gGmbH, der h&p Baden-Württemberg gGmbH, der h&p Rheinland-Pfalz/ Hessen gGmbH, der t&h werkstatt: jugend GmbH und der conneXX Gesellschaft für Jugendhilfe mbH ermöglichte ein lebendiges und kreatives Querdenken während der Denkwerkstatt. Einen fröhlichen Abschluss und geselligen Höhepunkt fand die Tagung im gemeinsamen Kochevent und der abschließenden Jahresabschlussfeier. So konnte Herr Haug augenzwickend und mit Stolz auf die zurückliegende Tagung und das zurückliegende Jahr zum Nachdenken, Vordenken und Querdenken auch im Neuen Jahr 2019 einladen. Dieses kommende Jahr 2019 ist ein wichtiges Jubiläumsjahr bei haug&partner unternehmensgruppe: das 10-jährige Bestehen wird gefeiert. Es wird unter dem Motto stehen: „Zusammen geht´s“; dies ist die gestaltete Form des Miteinanders in der haug&partner unternehmensgruppe.


Fotowettbewerb 2018 – „Momentaufnahme“

1. Platz Janka O.

Erstmalig haben wir in diesem Jahr ein Fotowettbewerb veranstaltet, an dem sich Groß und Klein beteiligten konnte. In den 3 Sommermonaten sollten Bilder aus dem Alltag – einen Moment aus dem Leben – einfangen werden.

Der Wettbewerb stand frei unter dem Motto: „Momentaufnahme“ und war somit auch an das pädagogischen Jahresthema angelehnt, „Die pädagogische Verantwortung“.

Wir wollten Bilder eines Momentes aus dem Alltag erhalten aus den Blickwinkeln der jungen Menschen oder der Erwachsenen. Viele haben mitgemacht und es haben uns zahlreiche wunderschöne und originellen, ernste und lustige Aufnahmen erreicht.

2 Platz: Karin P.

Es war zunächst schwer, aus all den Einsendungen die drei schönsten Bilder zu wählen. So wurde eine Jury aus 9 Personen gebildet, die unabhängig von einander

die drei schönsten Fotos wählen dürften.

Das schönste Bild ist Janka O. gelungen und ihr Foto wurde mit großer Mehrheit zum Sieger gekürt. Ein Kind macht voller Freude einen Luftsprung in der untergehenden Sonne an einem einsamen Strand. Dieser wunderschöne Moment eines festgehaltenen Hüpfers vermittelt dem Betrachter das Gefühl von Leichtigkeit und Lebensfreude.

Den zweiten Platz bekam Karin P. für ihr Bild, welches den Moment zeigt, in dem in einem Felsen ein Gesicht erkannt wird. Mit einem Click wurde dieser Augenblick erfolgreich festgehalten.

Der dritte Platz erhielt Cedric F. für sein gelungenes verträumtes Bild mit einer Rose.

3. Platz: Cedric F.

Das Bild erinnert an die Geschichte des kleinen Prinzen und dessen Zuneigung zu seiner Rose und ist zu Recht ein wunderschöner festgehaltener Moment.

Wir gratulieren den Gewinnerinnen und Gewinnern recht herzlich.

Ein großes Dankeschön geht auch an alle großen und kleinen Teilnehmerinnen und Teilnehmer.

 

 

 

Datenschutzbeauftragter

Die IJOS Rechtsanwälte GmbH stellt den externen Datenschutzbeauftragten für die Unternehmen der haug&partner unternehmensgruppe. Sie erreichen den Datenschutzbeauftragten unter:  datenschutz@haug-partner-unternehmensgruppe.de oder unter der Telefonnummer: 07361-52824-0.

 


Zweiter Teil des Veranstaltungszyklus „Einführung in die Tätigkeit als Pädagoge/ Pädagogin in häuslicher Gemeinschaft in der haug&partner unternehmensgruppe“

Am 06.11.2018 trafen sich alle neuen PädagogInnen der neuen Angebote in häuslicher Gemeinschaft in der Unternehmensgruppe zum zweiten Teil des Veranstaltungszyklus „Einführung in die Tätigkeit als Pädagoge/ Pädagogin in häuslicher Gemeinschaft in der haug&partner unternehmensgruppe“. Die Betreuungsstellen sind tätig bei der conneXX Gesellschaft für Jugendhilfe mbH, der h&p Baden-Württemberg Kinder-, Jugend-, Familienhilfe gGmbH, der h&p Sachsen Kinder-, Jugend-, Familienhilfe gGmbH oder der h&p Rheinland-Pfalz/ Hessen Kinder-, Jugend-, Familienhilfe gGmbH.

 

Dieser zweite Teil des Curriculums beschäftigte sich mit den persönlichen Voraussetzungen und der fachlichen Eignung der PädagogInnen in der Erziehungsstellentätigkeit. Die Veränderungen im familiären Setting sowie mögliche Dynamiken und die Anforderungen an den Sozialraum standen im Mittelpunkt. Auch der Blick auf die Anforderungen eine Person und deren Familie, die im Fokus der Öffentlichkeit steht, wurde thematisiert.

 

Herr Michael Donarski -Pädagogischer Leiter der conneXX GmbH- und Herr Jens Scharmann – Geschäftsführer der h&p Rheinland-Pfalz / Hessen gGmbH- führten fachkompetent durch den Tag. Die Anwesenden konnten sich jederzeit aktiv einbringen, so dass angeregte Diskussionen mit einem lebendigen, kollegialen Austausch zwischen den Fachkräften stattfinden konnte.

 

Alle TeilnehmerInnen äußerten am Ende des Tages ihre Zufriedenheit mit der Veranstaltungsreihe, die sie in das Tätigkeitsfeld der Angebote in häuslicher Gemeinschaft einführte und wesentliche Grundlagen hierfür schaffte.

Dieser positiven Rückmeldung konnten sich Herr Michael Donarski und Herr Jens Scharmann anschließen. Durch die hohe Motivation zur Mitarbeit bei den Fachkräften konnte ein intensives arbeiten gelingen. Die Veranstaltungsreihe wird im nächsten Jahr seine Fortsetzung finden.

 

 

Datenschutzbeauftragter

Die IJOS Rechtsanwälte GmbH stellt den externen Datenschutzbeauftragten für die Unternehmen der haug&partner unternehmensgruppe. Sie erreichen den Datenschutzbeauftragten unter:  datenschutz@haug-partner-unternehmensgruppe.de oder unter der Telefonnummer: 07361-52824-0.