Gleichberechtigung bei haug & partner unternehmensgruppe gelebte Wirklichkeit

Gleichberechtigung und Chancengleichheit oder Antidiskriminierung sind schon lange keine Fremdwörter mehr. Sie sind ins gesellschaftliche Bewusstsein gerückt und finden immer mehr Beachtung und Umsetzung. Besonders Geschlechter­gleichstellungsfragen werden zunehmend berücksichtigt, etwa durch die Verwendung einer gendersensiblen Sprache oder in der Personalauswahl ebenso wie in alltäglichen Situationen. Das sind wichtige und gute Schritte auf dem Weg zu einer chancengleichen und chancengerechten Gesellschaft.

Für die haug&partner unternehmensgruppe ist die Chancengleichkeit ein hoher Wert, der durchgängig Beachtung findet: Das Selbstverständnis, jeden Menschen gleich zu behandeln und Vielfalt zu fördern, ist im Leitbild festgeschrieben. Die Gleichberechtigung wird nicht nur als Selbstverständlichkeit angesehen, sondern findet auch seine Umsetzung. Das Leitungsteam der haug&partner unternehmensgruppe setzt sich aus drei weiblichen Führungskräften und drei männlichen Führungskräften zusammen. Ein sehr ausgewogenes Verhältnis, das nicht nur im Hinblick auf Chancengleichheit Vorbildliches leistet.


Ein interessantes Angebot für engagierte Pädagog*innen in Thüringen

Die h&p Sachsen Kinder-, Jugend-, Familienhilfe gGmbH ist ein Träger der freien Jugendhilfe und hält ein vielfältiges Angebot an Erziehungsstellen und Familienwohngruppen für Kinder und Jugendliche bereit. Hierfür sucht h&p Sachsen Kinder-, Jugend-, Familienhilfe gGmbH in Thüringen pädagogische Fachkräfte, die diese Angebote erweitern und ergänzen.

Eine Erziehungsstelle oder Familienwohngruppe ist eine Betreuungsform der stationären Jugendhilfe. Pädagog*innen nehmen Kinder oder auch Jugendliche in der eigenen Familie auf und betreuen sie somit im eigenen häuslichen Umfeld. Dies bedeutet für die Pädagog*innen und ihre Familien, dass sie Leben und Arbeiten miteinander verbinden können. Es können in den Erziehungsstellen oder Familienwohngruppen 1-4 junge Menschen im Alter von 0-18 Jahren aufgenommen werden, die eine fachliche Betreuung und intensive Zuwendung außerhalb der eigenen Familie des jungen Menschen benötigen. Erziehungsstellen oder Familienwohngruppen sind häufig die Alternative zu einer Unterbringung der jungen Menschen in stationären Wohngruppen. Das Ziel der Betreuung der jungen Menschen ist entweder die Rückkehr in die eigene Familie oder auch der Verbleib in der Erziehungsstelle / Familienwohngruppe bis zur Verselbständigung.

Die h&p Sachsen Kinder-, Jugend-, Familienhilfe gGmbH sucht in Thüringen Pädagog*innen, die sich vorstellen können, in ihrem Haus oder ihrer Wohnung eine Erziehungsstelle oder Familienwohngruppe zu gründen.

Sie werden von h&p Sachsen Kinder-, Jugend-, Familienhilfe gGmbH im gesamten Betreuungsverlauf (von der Klärung einer Aufnahme bis zur Beendigung der Maßnahme) durch eine Fachberatung begleitet und unterstützt. h&p Sachsen Kinder-, Jugend-, Familienhilfe gGmbH ist für Sie 24 Stunden -365 Tage im Jahr- erreichbar. Der Träger stellt Supervision sicher und pflegt eine Netzwerkarbeit durch die verschiedenen Betreuungsstellen.

Sie führen diese Tätigkeit auf freiberuflicher Basis aus oder sind angestellt beim Träger und Sie erhalten eine sehr gute Vergütung für diese anspruchsvolle Tätigkeit.

Für Fragen oder Bewerbungen steht Ihnen die stellvertretende Gesamtleiterin gerne zur Verfügung. Scheuen Sie sich nicht, Kontakt aufzunehmen:

Frau Johanna Klebl-Haug steht Ihnen unter der Mailadresse j.klebl-haug@haug-partner-unternehmensgruppe.de oder telefonisch unter 07361/5282840 hierfür zur Verfügung.

Sie sind mit Ihren Fragen und Anliegen jederzeit willkommen.


Unternehmens- und Organisationsentwicklung bei der haug & partner unternehmensgruppe

Organisationen sind wie Menschen. Sie entwickeln und verändern sich laufend und es macht Sinn, immer wieder bewusst den Blick auf diese Entwicklungen zu werfen und diese zu beeinflussen. Für die haug & partner unternehmensgruppe obliegt es nun Organisationsberaterin und Supervisorin Sinaida Rohlik als Leiterin der Unternehmens- und Organisationsentwicklung diesen Prozess zu steuern. Durch Analysen, Impulse, Projekte und den Austausch innerhalb der ganzen Unternehmensgruppe werden mit diesem neuen Tätigkeitsbereich ganz gezielt Kompetenzen der Organisation nachhaltig gestärkt, andere Aspekte optimiert und mancher noch offene Raum nach und nach gefüllt.

Zu den Themen der Unternehmens- und Organisations­entwicklung gehören die Unternehmenskultur, Unternehmensziele und Unternehmenswerte; Diversity Management; Kommunikationskultur, Informationskultur; Führungskräfteentwicklung, Führungskompetenz und -haltung; Personal- und Teamentwicklung, Fortbildungsangebote; Angebotsentwicklung; Kompetenz- und Prozessgestaltung zwischen Unternehmensgruppe und den einzelnen Firmen sowie der Bereich Außenwirkung und Öffentlichkeitsarbeit.

Diese abstrakten Themen aus der „Zentrale“ in die ganze Organisation und an die Basis zu bringen wird eine spannende Aufgabe. Ziel ist es diese Themen konkret werden zu lassen im Sinne von klaren Fragen, Aspekten, Verbesserungen oder Vorhaben über die dann alle Kooperationspartner*innen und Mitarbeitenden auf allen Ebenen ins Gespräch kommen und mitgestalten.

Eine gemeinsame Reise beginnt.

 


Angebote in häuslicher Gesellschaft

 


Rainer Haug in den Senat berufen

Rainer Haug, Gesamtleiter der haug&partner unternehmensgruppe, wurde im Berliner Haus der Bundespressekonferenz in den Senat der Wirtschaft Deutschland berufen.

Der Senat, der sich aus Persönlichkeiten der Gesellschaft, der Wissenschaft und der Wirtschaft zusammensetzt, übernimmt eine gemeinwohlorientierte Verantwortung gegenüber dem Staat und der Gesellschaft. Die Zielsetzung des Senats besteht u.a. in der Förderung des Wirtschaftsstandortes Deutschland, sowie der Förderung von Ethik, Corporate Social Responsibility, Corporate Governance und Compliance in Wirtschaft, Politik und Gesellschaft.

Die Senatoren und Senatorinnen verstehen sich als Botschafter des Senats, die im ständigen Dialog mit Entscheidungsträgern aus Politik, Wirtschaft, Kultur und Medien die gemeinwohlorientierten Ziele des Senats umsetzen. Die Ehrensenatoren Prof. Günther Verheugen, Prof. Klaus Töpfer und Jean-Claude Juncker sind neben vielen anderen Experten wichtige Impulsgeber.

Die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen der haug&partner unternehmensgruppe gratulieren Herrn Haug zu seiner Berufung.