Kinderrechte – das zentrale Anliegen der haug&partner unternehmensgruppe

Das Bewusstsein für die Rechte von Kindern wächst zunehmend und wird immer mehr zur zentralen Forderung in Deutschland. Die Kinderrechtskonvention der Vereinten Nationen (UN) ist in Deutschland seit dem Jahr 1992 geltendes Recht. Sie legt wesentliche Standards zum Schutz der Kinder fest und stellt die Wichtigkeit von deren Wohlbefinden heraus. Auch die aktuelle Frage, ob und wie Kinderrechte im Grundgesetz verankert werden sollen, wird intensiv diskutiert.

Bei der haug&partner unternehmensgruppe mit ihren sozialen Trägern stehen die Kinderrechte schon immer im Fokus. Die Beteiligung der jungen Menschen im Alltag in den Angeboten in häuslicher Gemeinschaft und den Wohngruppen, in der perspektivischen Lebensplanung und -gestaltung der jungen Menschen, in der Schule und Kinderbetreuung, in den digitalen Medien, im sozialen  Umfeld sowie in der Gesellschaft steht gemeinsam mit den Pädagog*innen und den jungen Menschen kontinuierlich im Blick, um die Mitwirkung und Mitbestimmung der jungen Menschen stets zu gewährleisten. Denn Mitbestimmung ist nicht nur ein wichtiger Schritt der Demokratiebildung – also ein gesellschaftspolitischer Auftrag an die Träger – sie ist auch eine wesentliche Voraussetzung für eine selbstbestimmtes Lebensführung. Daher erkennt die haug&partner unternehmensgruppe mit ihren sozialen Trägern die Kinderrechte als explizite Förderrechte der jungen Menschen an und setzt dies im pädagogischen Alltag und den zugrunde liegenden konzeptionellen Grundlagen mit Nachdruck und Verbindlichkeit um.

 

[contact-form-7 404 "Nicht gefunden"]